Leitbild der MTB Gruppen des DAV-Zittau

  • Die “Dienstagsrunde und Mittwochrunde” ist ein Zusammenschluss von Mountainbikern, die ihrem Sport in einer lockeren, und freundschaftlichen Atmosphäre nachgehen. Jeder Mitfahrer ist Mitglied im Deutschen Alpenverein.
  • Wir verstehen uns als Gemeinschaft von gleichgesinnten Radsportlern, die sich gegenseitig und untereinander respektieren und gemeinsam als großes Team agieren.
  • Wir gehen mit anderen Vereinsmitgliedern, Radbegeisterten, Wanderern und allen anderen Personen, welche auf Tour getroffen werden, fair und hilfsbereit um und ergreifen keinerlei Aktivitäten, die diese gefährden oder benachteiligen können.
  • Die Radfahrer bewegen sich innerhalb der Gruppe vorsichtig und fair gegenüber allen Mitfahrern um Unfälle und Stürze zu vermeiden. Bei rücksichtslosem, unfairen oder grob fahrlässigem Verhalten kann ein Ausschluss aus der Gruppe erfolgen.
  • Die Hauptaktivität ist die gemeinsame Radrunde. Dabei steht das Erleben von Gruppe, Landschaft und Trails im Vordergrund wobei auch die Fahrtechnik weiterentwickelt werden soll.
  • Die MTB Runden sind kein Wettkampfsport. Das Tempo der Gruppe orientiert sich nicht an den schnellsten Fahrern. Auch der "Letzte" soll zu den folgenden Radrunden gern wiederkommen. Ziel ist es, die Tour gemeinsam zu Ende zu bringen und trotzdem sportlich unterwegs zu sein.
  • Innerhalb unserer Gruppe führen wir eine sachliche Kommunikation. Jeder Mitfahrer soll sich ermutigt fühlen, Wünsche, Befindlichkeiten und Bedürfnisse offen oder gegenüber dem Fachübungsleiter frei auszusprechen.
  • Die Teilnehmer achten die Natur und versuchen Schäden an Wegen, speziell Erosionsschäden an Trails zu vermeiden. Kein Müll landet durch uns in der Umwelt.
  • Wir veröffentlichen und posten keine Touren (GPS).
  • Unsere Tagestouren Dienstag und Mittwoch führen uns in die heimatliche Umgebung und in die benachbarten Polnischen und Tschechischen Mittelgebirge. (Ausweis)
  • Für alle Touren ist ein technisch voll funktionstüchtiges Mountainbike erforderlich. (7Punkte Check) Plattform oder Klickpedale sind Vorschrift. Pedalhaken sind zu entfernen.
  • Es besteht immer Helmpflicht!
  • Wir empfehlen, Langfingerhandschuhe und eine Bike-Brille. Werkzeug, Ersatzschlauch und Luftpumpe gehören ebenfalls zur Tour wie ein funktionsfähiges Handy, ein Sani-Päckchen und zweckmäßige Bekleidung.
  • Bei Gewitter wird nicht gefahren!!!!!

Viturix CMS

Radwettkampf



Mountainbiker beim Herbstrennen am Roll

In Kooperation mit den Radsportverein SpinFit Liberec fand am Samstag den 29.09.2012 ein Mountainbike-Marathon statt. Wir als Gruppe des DAV Zittau waren mit 23 Bikern der Dienstagsgruppe und den Oberlausitzer Bikerziegen bei schönstem Wetter am Start. Der DAV Kletterturm war ein kleiner Höhepunkt für die Wartenden Kinder. Somit verging für sie die Zeit schneller bis Ihre Eltern wieder von der Strecke zurück waren. Gesichert sehr professionell von Kletterern aus Liberec.
Die Strecke führte uns über 57 km durch das Hirschberger Dewiner Revier bis 1992 ein gesperrter Militärbezirk. Für diejenigen die auch Klettern gehen vielleicht schon eine etwas bekannte Gegend. Da das Rennen zu 70 % über Asphalt führt war es ein sehr schneller Wettkampf. So werden die wenigsten den Langen Stein oder die Burgruine Struhanken auf 397 m Höhe gesehen haben. Doch ich denke es ist immer einen Ausflug wert noch einmal das Gebiet zu besuchen. Es locken die neuen Inliner-Strecken, Hammersee, Wakeboard Anlage und eine Eisdiele mit 117 Sorten Eis
www.zmrzlinastraz.estranky.cz
Ein kleiner Tipp, einfach mal die Wanderwege abseits der Wettkampfstrecke erkunden. Landschaftlich und Trialtechnisch ein geheimer Tipp.
Ich denke ich kann im Namen aller Teilnehmer sagen es hat alles gut geklappt. Auch noch mal Dank an den Bus Sattel (Zittau - Straz -Zittau) und dessen netten Fahrer.
Hier noch die Ergebnisse der DAV-Zittau Starter:
Teinehmer: 176 Starter
Frauen
3 Palme Antje
7 Slansky Ines
8 Bibrack Kerstin
9 Abl Grit

Männer 19-29
9 Degwarth Thomas
14 Raz Tobias

Männer 30-39
5 Stein Manuell
12 Zenker Patrick
14 Lamprecht Torsten
15 Helbig Ronny
16 Horn Markus
20 KoprivaMicha
25 Voigt Rico
31 Kretschmar Rene
33 Bergmann Rolf

Männer 40-49
11 Staude Kay
33 Kittel Alexander
40 Hoffmann Jörg

Männer 50
7 Kittel Andreas
11 Schwager Klaus
21 Heidrich Frank

Ergebnisse
www.sport-base.cz

SpinFit Aktuelles zum Rollrennen
www.spinfit.cz
Viturix CMS

MTB Chronik

1994 – Gründung MTB Dienstaggruppe durch 3Mountenbiker Treffpunkt Brüderstraße um 18 Uhr
2004 - Integration in den DAV Zittau unter der Leitung eines Fachübungsleiters Treffpunkt Parkplatz Landratsamt 18 Uhr für Mitglieder und Mitgliedschaftsanwärter des DAV-Zittau
2007 - Gründung MTB Damengruppe "Oberlausitzer Bikerziegen" durch 2 Mountenbikerinnen
2010 - Treffpunkt Fahrradladen Fritz Mittwoch 18 Uhr für Mitgliederinnen und Mitgliedschaftsanwärterinnen des DAV-Zittau unterstützt durch Übungsleiter des DAV-Zittau.

Aktivitäten:
- gemeinsame Wochenendausfahrten, Alpentouren, Wettkämpfe, Fahrtechnikkurse, Ladycamps, Weihnachtsfeiern...

Teilnehmer: zur Zeit 10-20 Personen je Gruppe
Viturix CMS

Jahresrückblick 2010

Traditionell starteten sowohl die Dienstagsbiker als auch die Bikerziegen am ersten Dienstag bzw. Mittwoch nach der Zeitumstellung zur ersten Tour.

Die Saison begann recht kühl und regnerisch. Die Beteiligung lag bei beiden Gruppen etwa auf dem Niveau des Vorjahres und es gab je zwei "Neueinsteiger".

In beiden Gruppen wurden nun ordentlich Kondition und Muskeln aufgebaut sowie an der Technik gefeilt. Einige bereiteten sich intensiv auf die verschiedenen Wettkämpfe im Jahr 2010 vor. Leider wurden mehrere Wettkämpfe aufgrund von Naturgewalten, wie Hochwasser bzw. Sturmschäden, abgesagt. So waren z.B. nach dem Hochwasser vom August große Teile des Gebirges nach Ausspülungen und Erdrutschen nicht befahrbar oder gesperrt. Unsere Touren mussten wir deshalb örtlich etwas verlegen.

Neu in der Radsaison 2010 waren für die Bikerinnen und Biker die Ausflüge ins Isergebirge, wo wir uns am 27.07. bzw. 28.07. auf dem neueröffneten Trail unterhalb der Tafelfichte austobten.

Eine weitere sehr schöne Erfahrung war die A nach Z Tour (von Adersbach nach Zittau) der Dienstagsbiker. Sie führte die fünf Mutigen bei bestem Wetter in drei Tagen übers Riesen-, Iser- und Jeschkengbirge.

Zum Saisonausklang trafen wir uns zu zwei gemeinsamen Arbeitseinsätzen
am KITT´s-Trail sowie am Steinigten Weg. Mit Hacke, Schaufel und viel
Schweiß wurden diese nach dem Hochwasser durch die Bikerinnen und Biker wieder "befahrbar" gemacht.

Den gemütlichen Jahresabschluss bildeten der jährlich am Buß- und Bettag anberaumte Rotwein-Trail sowie unsere gemeinsame Weihnachtsfeier in der Jonsdorfer DAV-Hütte.

In diesem Sinne allen Bikerinnen und Bikern eine schöne Advents- und
Weihnachtszeit sowie und einen guten Rutsch.

Auf eine gesundes Wiedersehen im Frühjahr 2011.

Katja & Jörg
Viturix CMS

Jahresrückblick 2009

Nun wird es Zeit auf das Jahr 2009 zurück zu schauen. Einige von uns haben bestimmt schon das Rad in die Ecke gestellt, andere werden, wie ich sie kenne, den Winter durchfahren und wenn es auf der Rolle ist.

Wieder gibt es einige Gemeinsamkeiten und einige Unterschiede zwischen den Bikerziegen und den Dienstagsbikern.
Beide Gruppen fuhren unter dem Motto "gefahren wird immer nur nicht bei Gewitter".
Bei den Kilometern und Höhemetern sind zum Vorjahr wenig Unterschiede.

Für die Statistiker:
Bikerziegen: rund 800 km und
15 500 hm Ø 14 km/h
Dienstagsbiker: rund 900 km und
17 000 hm Ø 17 km/h und fast 200 Pizzas gegessen.


Das Interesse an beiden Gruppen hat sehr zugenommen. Daraus resultiert: pro Tour waren 6-15 Biker am Start.

Erfreulich ist auch das fahrtechnische Können der Bikerziegen, das sich nach dem Ladycamp stark verbessert hat. Es waren keine schweren Stürze zu verzeichnen und man fuhr manche Passage sicherer als in den vorherigen Jahren.
Das hätten wir uns bei der Dienstagsgruppe auch gewünscht. Doch da kam Quereinsteiger Hecht und machte seinem Namen alle Ehre: doppelt gehechtet und mehrfach um den Boller gewickelt ging es Gott sei Dank noch glimpflich ab. Nachdem er das Techniktraining auch noch versäumte, wurde er bei schweren Passagen einstimmig von der Gruppe zum Laufen aufgefordert.

Beide Gruppen waren dieses Jahr sehr wettkampfaktiv und auch erfolgreich, sei es beim O-See-Triathlon, Lausitzer700er, Oberlausitzer Mountainbike Marathon, Bluestone Bergpokal, Alle Gipfeltour und einiges mehr.

Was findet nun noch bis zum Saisonstart statt?
Ein Teil der Bikerziegen trifft sich regelmäßig zum Hallensport bei den Leichtathleten oder in der Krafthalle der Studenten. Wenn kein Schnee liegt wird auch gern ein kleiner Lauf im Wald bevorzugt.
Die Dienstagsbiker sind immer 18 Uhr auf der Jeschkenloipe wenn Schnee liegt - die harten fahren natürlich mit dem Rad zum Start.

Einen guten Rutsch und eine gesunde neue Saison wünschen Antje und Andreas.
Viturix CMS