Abklettern am 21.10.2017

Liebe Bergfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende. Das Draußenklettern wird in absehbarer Zeit vom Drinnenklettern abgelöst - Zeit für uns, die Draußensaison feucht und fröhlich zu verabschieden.

Kommt zum "Abklettern 2017" am 21.10.2017 ab 18 Uhr in die Töpferbaude.
Bringt wie üblich die schönsten Fotos mit, wir wollen wieder einen Fotowettbewerb veranstalten, Kulturbeiträge jeglicher Art sind wie immer sehr willkommen und ausdrücklich erwünscht.
Die Beiträge werden prämiert.

Wir wollen zum Klang der Gitarre Berglieder singen und einen gemütlichen Abend verbringen.

Für alle, die zu gebrächlich, zu faul, zu kaputt von der Wandersaison sind, oder denen die Wanderung auf den Töpfer nicht in den Trainingsplan passt, steht um 17:30 Uhr am Bahnhof Oybin der "Gebirgsexpress" zur Fahrt auf den Töpfer bereit.


Alle (die wollen) treffen sich am 21.10. ab 14 Uhr an der Brütenden Henne/Opferstein etc. zum Abklettern.
Viturix CMS

Zweisprachiger Kletterführer ist online

Unser Projekt "Informationssystem für Klettersportler im Lausitzer- und Zittauer Gebirge" wurde im August 2017 fertiggestellt.
Neben der Markierung von Wegen zu den Felsen ist unser "Digitaler Kletterführer für das Zittauer und Lausitzer Gebirge" der wichtigste Bestandteil des Projektes, was über das Programm "Hallo Nachbar. Ahoj sousede." mit EFRE-Mitteln gefördert wurde.

Zum Kletterführer direkt auf das Bild klicken:
Kletterfuehrer
Viturix CMS

Allgemeinverfügung des Landkreises stellt rechtlichen Status von Kletterfelsen klar

Vor einigen Jahren trat der DAV an die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Görlitz heran um den aktuellen Bedarf einer Kletterkonzeption für das Zittauer Gebirge zu erörtern.

Es wurden daraufhin drei Studienarbeiten von verschiedenen Studenten/innen, mit der Zielstellung der Erstellung einer Kletterkonzeption für das Zittauer Gebirge, erarbeitet.

Die Ergebnisse förderten zutage, dass im Laufe der Jahre immer mehr Felsen den Weg in diverse Kletterführer als Klettergipfel gefunden haben, laut UNB aber teilweise keine korrekten Anerkennungverfahren durchlaufen haben.
Um für die Kletterer und auch die Behörde Klarheit darüber zu erlangen, an welchen Felsen nun regulär geklettert werden darf und an welchen nicht, wurde vom DAV Zittau der Vorschlag der UNB angenommen, eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die den Status der Kletterfelsen erfasst.

Nach intensiver und konstruktiver Zusammenarbeit des DAV Zittau, der KTA und der UNB, ist die Allgemeinverfügung am 25. August 2017 fertig gestellt worden und tritt mit der Veröffentlichung im Landkreisjournal in Kraft.

Die Allgemeinverfügung ist hier als PDF abrufbar.
Der Anhang zur Allgemeinverfügung (Liste der anerkannten Kletterziele) ist hier abrufbar.

Viturix CMS

Alle Horstschutzzonen sind aufgehoben

Seit Juli ist nun also auch die Horstschutzzone "Jonsdorfer Felsenstadt" regulär abgelaufen.
Es darf also wieder geklettert werden.

Somit bestehen für das Zittauer Gebirge im Jahr 2017 jetzt keine aktiven Horstschutzzonen mehr.
Viturix CMS

Horstschutzzone Oybin ist aufgehoben

Laut Landkreisjounal vom 26. Mai 2017, hier als PDF (Seite 5), ist die Horstschutzzone am Berg Oybin im Zittauer Gebirge für das Jahr 2017 aufgehoben.

Update (12.06.17 11:15 Uhr): Die etwas undeutliche Passage im Landkreisjournal hat zu Missverständnissen geführt und ist folgendermaßen zu lesen:
Die Horstschutzzone am Berg Oybin ist aufgehoben, die HSZ in der Jonsdorfer Felsenstadt gilt aber noch bis Ende Juni 2017.

In der früheren Version dieses Textes hieß es alle Horstschutzzonen seien für 2017 aufgehoben.

Update (12.06.17 9:30 Uhr): Offenbar gibt es bezüglich der Aufhebung verschiedene Ansichten. Es gibt Berichte, wonach am 11.06.2017 Kletterer von Naturschützern darauf aufmerksam gemacht wurden, dass die Horstschutzzone (im konkreten Fall "Jonsdorfer Felsenstadt") noch nicht aufgehoben sei.

Viturix CMS